Fertigstellung: 2020
Ort: Kevelaer
Planungsleistung: LPH 1-9

Obgleich sich das neue Empfangsgebäude im Solegarten Kevelaer durch eine reduzierte Formensprache auszeichnet, gewährleistet es eine prägnante Adressbildung und schafft ein angemessenes Entree für Besucher des Wallfahrtsortes. In Form einer Torgeste öffnet sich der neue Baukörper zur bewussten Lenkung der Besucherströme in Richtung Gradierwerk. Mit seiner klaren Kubatur steht es im direkten Kontrast zur extrovertierten Form des nahegelegenen Gradierwerks und setzt auf diese Weise einen puristischen, jedoch markanten Akzent, der als erste Anlaufstelle für Besucher klar erkennbar wird. In der Reduktion liegt die Stärke des Entwurfs, die der gewählte Materialkanon noch belegt. Sichtbeton, Glas und Lärchenholz prägen die äußere Erscheinung und schaffen einen spannungsvollen Dialog zwischen Transparenz und Geschlossenheit, der die unterschiedlichen Funktionsbereiche bereits aus der Ferne erahnen lässt.

Fotos ©PODEHL Fotodesign